zurück 
12.11.2020

Luxemburger Hauptbahnhof wegen eines Feueralarms evakuiert

Luxemburg-Stadt (red/boß) Am Donnerstag, 12.11.2020, wurde kurz vor 14.00 Uhr eine Rauchentwicklung am hauptstädtischen Bahnhof gemeldet. Deshalb musste der gesamte Bahnhof kurzzeitig evakuiert werden.

Ein Schwelbrand konnte von den Feuerwehrleuten bei einem Kellerfenster am Bahnsteig 1 lokalisiert und gelöscht werden. Dort hatte sich Restmüll angesammelt, der sich womöglich durch eine weggeworfene Zigarette entzündet hatte und langsam vor sich hin kokelte. Nach letzten Informationen wurde niemand verletzt. Nach Beendung des Einsatzes war der Zugang des Hauptbahnhofs wieder freigegeben.

News druckenRSS-Feed