zurück 
12.11.2020

Corona-Pandemie: Statistisches Monatsheft beleuchtet Auswirkungen der ersten Infektionswelle

Bad Ems (red/boß) Der Corona-Virus hat unser Leben verändert. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie beeinflussen nicht nur das Infektionsgeschehen, sondern haben auch massive Auswirkungen

auf die Wirtschaft und die öffentlichen Finanzen. Die Oktober-Ausgabe der Statistischen Monatshefte beleuchtet die Auswirkungen der ersten Covid-19-Infektionswelle. Die Aufsatzreihe befass sich unter anderem mit der Entwicklung verschiedener Branchen, beleuchtet die Kommunalfinanzen und analysiert Daten über die Sterbefälle im bisherigen Jahresverlauf.
Die Wirtschaftsleistung ist als Folge der Pandemie eingebrochen. Das Bruttoinlandsprodukt ist im ersten Halbjahr stärker gesunken als in der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise 2009. Eine Detailanalyse der Konjunkturstatistiken zeigt die unterschiedlich starke Betroffenheit der einzelnen Wirtschaftsbereiche. Besonders massiv waren die Umsatzeinbrüche im Tourismus und der Gastronomie. Auch in der Industrie sanken die Umsätze um mehr als zehn Prozent. Dagegen konnte der Einzelhandel leichte Zugewinne erwirtschaften. Das Baugewerbe erreichte sogar ein Umsatzplus. Außerdem werden Außenhandel, Arbeitsmarkt und die Preis-entwicklung während er ersten Infektionswelle mit statistischen Daten analysiert.

Der Beitrag „Angespannte Kommunalfinanzen“ zeigt das Ausmaß der gesunkenen Einnahmen und der steigenden Ausgaben der rheinland-pfälzischen Kommunen im ersten Halbjahr 2020.

Eine Sonderauswertung der vorläufigen Daten der Sterbefallstatistik und des rheinland-pfälzischen Mortalitätsregisters analysiert die bisher vorliegenden Informationen zu den Sterbefällen im Zusammenhang mit dem Verlauf der Pandemie und den bisher bekannten Todesursachen.

Die einzelnen Beiträge sind abrufbar unter www.statistik.rlp.de/de/publikationen/neuerscheinungen/
Laufend aktualisierte Informationen zu den Fallzahlen und zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie: www.statistik.rlp.de/de/corona/

News druckenRSS-Feed