zurück 
23.11.2020

Baubelastungen führen auf der A1-Baustelle bei Wittlich zu Verzögerungen

Wittlich (red/boß) Die vom Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, beauftragten Bauarbeiten zur Erneuerung der A 1 zwischen der Anschlussstelle (AS) Wittlich-Mitte und der AS Hasborn

können nicht wie vorgesehen bis zum Jahresende 2020 abgeschlossen werden. In Abhängigkeit vom weiteren Baufortschritt und der Witterung soll die Richtungsfahrbahn Koblenz voraussichtlich im ersten Quartal 2021 wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Der Grund für die mehrwöchige Verzögerung ist der Fund von mit Teerpech belastetem Fugenmaterial im Verlauf der Abbrucharbeiten. Das Material wurde in den Fugen einer alten Betondecke unterhalb der heutigen Fahrbahn vorgefunden. Die Belastung konnte erst im Rahmen von erweiterten Probebohrungen und in anschließenden Untersuchungen festgestellt werden. Aufgrund dessen war der Ausbau der Beton- und Tragschichten sowohl im zeitlichen Verlauf als auch in der Ausführung wesentlich aufwendiger als geplant. Mit dem grundhaften Neubau der Fahrbahn konnte hierdurch erst mit mehrwöchiger Verspätung begonnen werden, wodurch sich das Bauzeitende entsprechend verlängert.
.
Presse LBM

News druckenRSS-Feed