zurück 
05.11.2020

Die Corona-Pandemie hat die Pläne des Demenz-Netzwerkes Eifelkreis 2020 durchkreuzt

Bitburg-Prüm (red/boß) Am 23. September 2020 hat die Bundesregierung den Startschuss für die Nationale Demenzstrategie gegeben. Es soll ein breites gesellschaftliches Bündnis, das die Initiative

„Teamgeist für Menschen mit Demenz“ trägt, geschaffen werden. Gemeinsames Ziel aller Akteure ist es, die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Die Unterstützung soll alle Lebensbereiche betreffen. Es werden Akteure unterschiedlichster gesellschaftlicher Ebenen, des öffentlichen Lebens und des Sozial- und Gesundheitssystems angesprochen.
Vier Handlungsfelder wurden definiert:
- Strukturen zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Demenz an ihrem Lebensort aus- und aufbauen,
- Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen,
- die medizinische und pflegerische Versorgung von Menschen mit Demenz weiterentwickeln,
- Exzellente Forschung zu Demenz fördern.
Das Demenznetzwerk Eifelkreis, ein Zusammenschluss von Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Vereinen, Verbänden und den Pflegestützpunkten, hat in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktivitäten zur gesellschaftlichen und kulturellen Teilhabe von Menschen mit Demenz organisiert und auch durchgeführt. Viele engagierte Menschen haben Netzwerkarbeit gelebt, immer mit dem Ziel ein Umfeld zu gestalten, in dem Menschen mit Demenz und ihre Familien willkommen sind und selbstverständlich dazugehören.

Auch für das Jahr 2020 waren viele Aktivitäten mit unterschiedlichen Akteuren vorgesehen und in einem Veranstaltungskalender zusammengestellt. Sei es
- ein Vortrag über Demenz und Autofahren,
- ein Erzählkonzert mit klassischer Musik im Haus,
- Bewegungsangebote mit der Gemeindeschwester plus,
- Wandern mit dem Eifelverein,
- Wortgottesdienste oder
- Fachvorträge für Pflege- und Betreuungskräfte.
Die Corona-Pandemie hat jedoch die Pläne durchkreuzt. Alle Veranstaltungen mussten abgesagt oder ins kommende Jahr verschoben werden. Aufgrund der angespannten Corona-Lage kann bis auf weiteres leider auch der offene Treff für pflegende Angehörige jeden letzten Donnerstag im Monat nicht stattfinden.

"Das Demennetzwerk Eifelkreis bleibt aber auch weiterhin für Sie aktiv", so Brunhilde Hell von der Koordinierungsstelle Demenznetzwerk Eifelkreis. "An Demenz erkrankte Menschen, Angehörige und interessierte Bürger erhalten kostenlos Informationen zu Hilfe und Vermittlung von Angeboten rund um das Thema Demenz. Teilen sie uns Wünsche und Bedürfnisse mit, wir unterstützen Sie gerne, gerade auch in der für uns alle schwierigen Zeit."

Informationen hierzu unter www.nationale-demenzstrategie.de

Kontakt:
Koordinierungsstelle Demenznetzwerk Eifelkreis
Brunhilde Hell, Tel.: 06561/ 15-5209
E-Mail: hell.brunhilde@bitburg-pruem.de
www.bitburg-pruem.de/link/demenz

Presse Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

News druckenRSS-Feed