zurück 
22.10.2020

Landrat Thiel eröffnete mit einer Pressekonferenz unter freiem Himmel im Landkreis Vulkaneifel den Wahlkampf

Daun (kf/boß) Der amtierende Landrat des Landkreises Vulkaneifel Heinz-Peter Thiel (unabhängig) hat wie seine Herausfordererin den Wahlkampf eröffnet und zieht mit wichtigen Themen ins Rennen. Neben dem Klimaschutz,

Gesundheitsvorsorge, Breitbandausbau und Bildung legt der 57-Jährige seinen Schwerpunkt auf den Erhalt des Landkreises Vulkaneifel und die weitere Selbstständigkeit der Verbandsgemeinde Kelberg.
Im nächsten Jahr steht die Neugliederung der Kreise im Rahmen der Verwaltungsreform an. „Wenn der Vulkaneifelkreis mit dem Eifelkreis Bitburg-Prüm fusionieren muss, verliert Daun den Status einer Kreisstadt. In einer Fusion sehe ich keinen „Mehrwert“, so Thiel.
Herausgefordert wird der Amtsinhaber von der 46-jährigen Architektin Julia Gieseking (SPD), die "mit Herz und Haltung" in den Wahlkampf gezogen ist.
Die Landratswahl findet am 29. November 2020 statt.

Demnächst werden die Kandidaten im INPUT-Talk zu wichtigen Themen Stellung beziehen.


Julia Gieseking hat bereits im "äußersten Winkel" in Ormont plakatiert

News druckenRSS-Feed