zurück 
11.10.2020

Hoher Schaden bei einem Wohnhausbrand an der Mosel

Zell-Mosel (red/boß) Am Sonntag, 11.10.2020, wurde der Polizei Zell kurz nach 7 Uhr morgens ein Wohnhausbrand im Zeller Stadtteil Barl gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Carport aus bisher ungeklärter Ursache

in Brand geraten war. Die Flammen schlugen auf den Dachstuhl des angrenzenden Einfamilienhauses über. Der Gesamtschaden dürfte im mittleren fünfstelligen Bereich liegen. Verletzt wurde niemand.
Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.
Im Einsatz befanden sich 38 Kräfte der Feuerwehren Zell und Briedel, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und eine Streife der Polizei Zell.

News druckenRSS-Feed