zurück 
11.10.2020

150.000 Euro Schaden beim Brand eines Einfamilienhauses - Mutter und fünf Kinder retteten sich

Mechernich (red/boß) Am Freitagabend gegen 22.40 Uhr wurde ein Feuer in einem freistehenden Einfamilienhaus der Rettungsleitstelle gemeldet. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich die 34-jährige Mutter mit ihren fünf Kindern

bereits aus dem Haus gerettet. Die Familie blieb unverletzt. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, aber der Schaden ist erheblich, so dass die Familie anderweitig in einer Notunterkunft untergebracht werden muss.
Die Brandursache ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt, weil das Feuer in der Küche ausgebrochen war. Die 34-Jährige hatte zuvor in der Küche gebacken. Nach ihren Angaben habe der Herd "komisch" gerochen. Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

News druckenRSS-Feed