zurück 
09.02.2020

Verheerender Brand eines Einfamilienhauses in Hohenfels-Essingen - mit Fotos

Hohenfels-Essingen (kf/boß) Schock am Morgen. Am Sonntag ist die Erdgeschosswohnung eines Einfamilienhauses in Hohenfels-Essingen (VG Gerolstein) völlig ausgebrannt. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen

bereits aus allen Fenstern. Die Bewohnerin konnte zum Glück von einer Nachbarin aus dem brennenden Haus gerettet werden. Beide Frauen wurden vom DRK ins Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Informationen vor. Die Brandursache wird von Brandermittlern geklärt.
Das Haus in der 300-Seelen-Gemeinde ist unbewohnbar.
13 Atemschutzgeräteträger und 46 Feuerwehrleute brachten den Brand schnell unter Kontrolle.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Hohenfels, Rockeskyll, Berlingen, Pelm und Gerolstein. Außerdem war ein Krankenwagen und die DRK Rufbereitschaft vor Ort.
Auch in diesem Fall zeigt es sich wieder wie wichtig es ist, gut ausgebildete und ausgestattete Feuerwehren zur Verfügung zu haben.

Klaus Finken

     

 

News druckenRSS-Feed