zurück 
07.02.2020

Drastische Methoden

Heiderscheid/Lux. (red/boß) Einen Verletzten durch Messerstiche meldet die Luxemburger Polizei nach einer Auseinandersetzung zwischen Autofahrern auf der N15 zwischen Heiderscheid und Niederfeulen.

Hier war es am 05. Februar 2020 kurz vor 10 Uhr zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden gekommen. Dabei griff einer der Kontrahenten zum Messer und verletzte den zweiten Beteiligten.
Der Täter flüchtete anschließend mit seinem schwarzen Volkswagen (VW) mit französische Erkennungstafeln.
Eventuelle Zeugen sind gebeten, sich beim Polizeikommissariat Diekirch-Vianden unter der Rufnummer (+352) 244-80-1000 zu melden.

News druckenRSS-Feed