zurück 
07.01.2020

Aktualisiert: Zwei Tote bei Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen auf der luxemburgischen A6 - Verursacher festgenommen

Strassen/Lux. (red/boß) Kurz nach 19.00 Uhr kam es am Montag, 06.01.2020, auf der Autobahn A6 in Höhe der Ausfahrt 4/ Strassen zu einem schweren Verkehrsunfall. Infolge eines weiteren Unfalles in Höhe Bartringen

lief der Verkehr aus Richtung Belgien stockend. Nach dem bisherigen Kenntnisstand fuhr ein Lastwagen auf das Stauende auf und schob zwei weitere Lastwagen und zwei PKW zusammen.
Für die Fahrer der beiden Personenwagen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarben noch am Unfallort.
Vor Ort im Einsatz waren die Autobahnpolizei, die Rettungskräfte des CGDIS sowie die Staatsanwaltschaft Luxemburg, neben dem Erkennungsdienst des SPJ.
Die Autobahn bleibt für die Dauer der Ermittlungen und der Aufräumarbeiten in Richtung Luxemburg gesperrt.

Update:
Es bleibt nachzutragen, dass der mutmaßliche Unfallverursacher ebenfalls verletzt wurde.
Aufgrund der Umstände ordnete die Staatsanwaltschaft seine Festnahme an. Der Untersuchungsrichter wurde befasst.
Bei den beiden Opfern handelt es sich um Frauen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Autopsie an, um ihre Identität und den Hergang des Unfalls einwandfrei zu klären.

       

News druckenRSS-Feed