zurück 
28.11.2019

Gerüst umgekippt - Arbeiter lebensgefährlich verletzt

Luxemburg-Stadt (red/boß) Auf einer Baustelle in der rue Mercier im hauptstädtischen Bahnhofsviertel ereignete sich gestern Morgen gegen 10.30 Uhr ein schwerer Arbeitsunfall,

bei dem ein Arbeiter lebensgefährlich verletzt wurde.
Der Mann verrichtete Arbeiten auf einem Gerüst in einer Höhe von zirka 2,50 Meter, als er plötzlich aus noch zu klärenden Gründen mit dem Gerüst umkippte und in die Tiefe fiel.
Das Unfallopfer, wurde, nachdem es vom Notarzt an der Unglücksstelle erstversorgt worden war, ins Krankenhaus transportiert.
Die Gewerbeinspektion wurde in Kenntnis gesetzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Erkennungsdienst der Kriminalpolizei mit der Untersuchung beauftragt.

News druckenRSS-Feed