zurück 
28.11.2019

Reitverein Bruchhausen mit Karl-Heinz Thommes-Preis 2019 ausgezeichnet

Bitburg (red/boß) Im Beisein zahlreicher Gäste fand im Foyer der Kreissparkasse in Bitburg die diesjährige Verleihung des Karl-Heinz Thommes Preises statt. Zu Beginn der Feierlichkeiten stellte Rainer Nickels,

Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse, und Wilfried Kootz, Vizepräsident von Special Olympics Rheinland-Pfalz, die Entstehungsgeschichte des Preises und das Wirken sowie die Verdienste von Karl-Heinz Thommes vor. „Integration und Inklusion zum Wohle der Menschen mit einer Beeinträchtigung im Eifelkreis und darüber hinaus ist fest mit Karl-Heinz Thommes verbunden“ so Rainer Nickels. Wilfried Kootz nannte den Namensgeber des Preises einen Macher von Special Olympics, der ein Leben voller Hingabe für Menschen mit Behinderung führt.
Der Reitverein Bruchhausen stellte in einem kurzweiligen Interview mit dem inklusiven Moderatoren-Duo Stefan Bohl und Alexander Kurth die Arbeit und Ziele des Vereins vor. Der Verein möchte allen Menschen unabhängig von Beeinträchtigung und Alter das Reiten und dem Umgang mit dem Pferd ermöglichen. Einen Schwerpunkt setzt der Verein in seiner Arbeit in der Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung. Mithilfe einer elektronischen Aufstiegshilfe ist es nun auch für Menschen mit schwerer Beeinträchtigung möglich, aktiv an den sportlichen Aktivitäten teilzuhaben.

Hintergrund:
Mit dem Karl-Heinz-Thommes-Preis werden Personen, Vereine und Institutionen ausgezeichnet, die sich, wie der Namensgeber und Ehrenpräsident des Verbandes, in besonderer Weise um die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit geistiger Behinderung verdient gemacht haben und sich im Besonderen mit den Zielen von Special Olympics Rheinland-Pfalz identifizieren. Der Karl-Heinz-Thommes-Preis ist mit insgesamt 1.000 Euro dotiert, bereitgestellt durch die Kreissparkasse Bitburg-Prüm
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Trommlergruppe der St. Martin Schule Bitburg.

Presse Special Olympics

News druckenRSS-Feed