zurück 
27.11.2019

Vier Verletzte bei brutalem Raubüberfall auf Supermarkt

Meckenheim (red/boß) In den späten Abendstunden des 26.11.2019 überfielen zwei maskierte Männer einen Supermarkt auf der Heinz-Gottschalk-Straße in Meckenheim-Merl: Gegen 21:25 Uhr betraten die beiden Täter

das Ladenlokal, bedrohten die anwesenden Mitarbeiter mit einer Handfeuerwaffe und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die beiden Maskierten erbeuteten so Bargeld in noch nicht abschließend bestimmten Umfang und flüchteten dann aus dem Geschäft zu Fuß in Richtung Akazienstraße / Fichtenweg.
Auf ihrer Flucht aus dem Geschäft versprühten sie noch Reizspray - die vier Angestellten zogen sich hierdurch leichte Verletzungen zu. Die von der alarmierten Polizei eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme der Räuber, zu denen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vorliegen:
ca. 170-180cm groß dunkle Bekleidung (Kapuzenpullover) dunkle Handschuhe. maskiert mit dunklen Gesichtsmasken (Anonymous-Design)
Das zuständige KK 32 hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen. Möglichen Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Kriminalwache in Verbindung zu setzen.

News druckenRSS-Feed