zurück 
04.10.2019

Nach LKW-Unfall blockierte Kartoffelladung die A553 bei Brühl - Fahrer schwer verletzt

Brühl (red/boß) Bei einem Alleinunfall auf der Bundesautobahn 553 ist am Mittwochabend, 2. Oktober, ein Lastwagenfahrer (39) schwer verletzt worden. Nachdem der Lastzug umgestürzt war, verstreute sich die

aus Kartoffeln bestehende Ladung über die Autobahn. Für die Dauer der Rettungs- und Räumungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme sperrten Polizisten und Kräfte der Autobahnmeisterei die betroffene Richtungsfahrbahn ab.
Nach ersten Ermittlungen fuhr der aus dem Kreis Heinsberg stammende Lastwagenfahrer gegen 20.15 Uhr an der Anschlussstelle Brühl Ost auf die A 553 in Richtung Bliesheim auf. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor der 39-Jährige in der Kurve der Autobahnauffahrt die Kontrolle über sein Gespann. Der Lastwagen kippte um und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen.
Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Schwerverletzten und begleitete ihn in ein Krankenhaus. Der Ford eines 32-Jährigen wurde beim Überfahren des Kartoffelfeldes leicht beschädigt. Nach intensiven Bergungs- und Rettungsarbeiten gaben die Einsatzkräfte die betroffene Richtungsfahrbahn gegen 3 Uhr wieder für den Verkehr frei.

News druckenRSS-Feed