zurück 
01.10.2019

Großbrand nach Explosion in Echternach - Feuer mittlerweile gelöscht - Sauer verschmutzt

Echternach/Lux. (boß) Am Dienstag um 12.30 Uhr kam es nach Angaben von RTL.lu in der Industriezone Echternach bei "Euro-Composites" zu einer Explosion mit Großbrand. Ob es Verletzte gab, steht noch nicht fest.

Alle 200 aktuell Beschäftigte konnten evakuiert werden, ebenso die Mitarbeiter von Fremdfirmen.
Rauchwolken ziehen in Richtung Deutschland. Türen und Fenster sollen vorsorglich geschlossen bleiben. Zufahrtwege für Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge freihalten.
Die Firma mit ihren insgesamt 850 Beschäftigten produziert Leichtbauteile für Flugzeuge. Annähernd 100 Feuerwehrleute aus der gesamten Region - unter anderem auch aus Trier und Saarburg - sind im Einsatz.

Update:
Gegen 15.30 Uhr meldete die Feuerwehr, dass der Brand unter Kontrolle sei. Allerdings ist die Sauer mit Löschwasser, Lösungsmitteln und Phenolharz stark verschmutzt worden. Die luxemburgischen und deutschen Fachleute arbeiten zusammen, um die Verschmutzung in Grenzen zu halten.
Die Behörden empfehlen, keinen Fisch aus der Sauer zu essen und auch kein Wasser aus dem Fluss zu nutzen.

News druckenRSS-Feed