zurück 
05.07.2019

Hoher Sachschaden durch Mähdrescher- und Flächenbrand

Kinderbeuren/Wittlich (red/boß) Ein Flächenbrand in der Nähe von Kinderbeuren hat heute Nachmittag die Feuerwehren im Raum Wittlich - Mosel in Atem gehalten. Gegen 16:30 Uhr entzündete sich an der B 49

ein Getreidefeld im Rahmen von Mähdrescherarbeiten. Die dadurch entstandene Rauchsäule war von mehreren Kilometern Entfernung zu sehen.
Den Flammen fielen circa 3.500 m² Getreidefeld und der Mähdrescher zum Opfer. Die Schadenshöhe dürfte sich in einem hohen fünfstelligen Bereich bewegen. Personen wurden nicht verletzt.
Dank des Einsatzes von 74 Einsatzkräften der Feuerwehr war der Brand schnell unter Kontrolle; ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Flächen konnte verhindert werden. Die Wehren aus Kinderbeuern, Bausendorf, Olkenbach, Bengel, Kröv, Traben, Wittlich und Kinheim waren im Einsatz, außerdem das DRK und die Polizei Wittlich.
Umliegende Landwirte und Firmen eilten nach Mitteilung der Polizei selbstlos zur Brandstelle, um mit schwerem Gerät und großen Fässern Wasser auf dem Getreidefeld auszubringen und dadurch die Feuerwehr zu unterstützen.

News druckenRSS-Feed