zurück 
04.07.2019

"Tankwagen" mit 1000-Liter-Anlage sichergestellt

Grevenmacher/Lux. (red/boß) Abenteuerliche Blüten treibt gelegentlich der Tanktourismus an der Luxemburger Grenze. So legte die Polizei am Mittwoch an einer Tankstelle in der route de Treves

in Grevenmacher einen Benzintank der besonderen Art still.
Am Nachmittag wollten zwei Männer eine zirka 1000 Liter fassende, mobile Tankanlage, die sich auf der Ladefläche eines in Deutschland zugelassenen Lieferwagens befand, betanken.
Einigen Passanten schien dies verdächtig und sie informierten die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten hatten die Männer bereits um die 533 Liter getankt.
Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines in diesem Fall erforderlichen ADR-Führerscheins für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße war. Des Weiteren bestanden Unregelmäßigkeiten bei den Bordpapiere des Lieferwagens; unter anderem bestand kein gültiger Versicherungsschutz und es lagen Verstöße gegen die Ladungssicherung vor.
 Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden sowohl das Fahrzeug wie auch die Ladung sichergestellt. Protokoll wurde erstellt.

News druckenRSS-Feed