zurück 
02.06.2019

Aus dem Wachbuch der Polizei Euskirchen - Schwere Unfälle und ein Überfall



Bad Münstereifel/Mechernich/Euskirchen (red/boß) Ein 78-jähriger Pkw-Fahrer befuhr am 01.06.2019 gegen 14:50 Uhr die Landstraße 165 aus Richtung Bad-Münstereifel und wollte augenscheinlich

in Höhe einer Anhaltebucht in Ohlerath wenden, um seine Fahrt in entgegengesetzter Richtung fortzusetzen. Hierbei übersah er den auf der Landstraße befindlichen 47-jährigen Kradfahrer, welcher in die Seite des Pkw prallte. Der Kradfahrer musste mit einem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus verbracht werden. Es besteht Lebensgefahr.

Mechernich: Verkehrsunfall ohne Fremdverschulden auf Grund der Benutzung eines Mobiltelefons
Die 66-jährige Fahrzeugführerin befuhr die Kreisstraße 24 von Antweiler in Fahrtrichtung Euskirchen. Im leicht abschüssigen Bereich einer dort befindlichen Linkskurve geriet die Unfallbeteiligte auf Grund von Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Holzzaun. Sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Euskirchen: Raubüberfall auf Spielhalle in Euskirchen
Der unbekannte, männliche, ca. 30-jährige Täter betrat am Freitag, 31.05.19, gegen 15:15 Uhr eine Spielhalle auf der Wilhelmstraße in Euskirchen. Hier erpresst er unter dem vermutlichen Vorhalt einer Schusswaffe, welche als Ausbuchtung in seinem Kapuzenpullover zu erkennen war, 200 Euro Tatbeute und flüchtet in unbekannte Richtung.
Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
   - ca. 170 cm groß
   - Kräftige Statur
   - kurzes, schwarzes Haare
   - Südeuropäer
   - dunkelblauer Kapuzenpullover
   - dunkelblaue Jeans.

News druckenRSS-Feed