zurück 
08.05.2019

Burg Lissingen erhält 100.000 Euro Bundesförderung

Gerolstein (red/boß) Mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Sanierung der Burg Lissingen fördert der Bund mit 100.000 Euro aus den Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogrammes.

Das teilte heute der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder mit: "Es ist großartig, dass der Antrag von Burgherrn Günter Lipperson so umfassend berücksichtigt wurde. Da das Programm vielfach überzeichnet ist, ist dies wahrlich keine Selbstverständlichkeit", erklärt Schnieder. Mit den Fördermitteln werden die westlichen Stallgebäude der Burg saniert.

Hintergrund:
Die Burg Lissingen ist eine der wenigen, nie zerstörten Burgen in Rheinland-Pfalz und daher eines der bedeutendsten Zeugnisse des Burgenbaus in der Eifel. Günter Lipperson hat mit viel Herzblut und Eigenkapital bereits große Teile der Burg saniert und so für den Tourismus und für Veranstaltungen nutzbar gemacht.

News druckenRSS-Feed