zurück 
02.12.2018

Fünf Schwerverletzte bei schlimmem Unfall auf der A1

Mechernich (red/boß) Am Freitagnachmittag, 30. November, sind bei einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der A1 fünf Fahrzeuginsassen schwer verletzt worden. Gegen 15.45 Uhr verlor aus bisher ungeklärter Ursache

ein BMW-Fahrer (34) kurz vor der Anschlussstell Mechernich in Fahrtrichtung Köln die Kontrolle über seinen Pkw. Der 34-jährige Bochumer schleuderte vom Überholstreifen nach rechts gegen den Seat eines 46-jährigen Mannes aus Blankenheim. Durch die Wucht des Aufpralls überschlugen sich beide Fahrzeuge. Der schwarze BMW landete einige Meter neben der Autobahn auf einer Wiese, der silberne Seat lag beim Eintreffen der alarmierten Autobahnpolizisten auf dem Dach. Rettungskräfte brachten die beiden Autofahrer sowie den 24-jährigen Beifahrer des Bochumers und die Mitfahrer (w18, m13) des Seat-Fahrers mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.
Die Polizisten stellten die Unfallwagen für die Ermittlungen zur Unfallursache sicher. Außerdem ermitteln die Beamten, ob es einen Zusammenhang zu Fahrzeugteilen geben könnte, die auf der Fahrbahn gelegen hatten.

News druckenRSS-Feed