zurück 
02.12.2018

Aus dem Wachbuch der Polizei Euskirchen - Zwei Unfälle mit Verletzten

Marmagen/Euskirchen (red/boß) Am Samstagmorgen kurz vor 6 Uhr befuhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Hellenthal die L205 in Fahrtrichtung Nettersheim. Im Bereich einer Verkehrsinsel am Ortsausgang von Marmagen

verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nach der Fahrt durch den Straßengraben sowie der Kollision mit einer Böschung schleuderte der Pkw mehrfach um die eigene Achse und kam schließlich auf der Fahrbahn zum Stehen. Dabei zog sich der Fahrzeugführer Verletzungen zu. Die Polizei wurde dank des Hinweises eines zufällig vorbeikommenden Bürgers aus der Gemeinde Nettersheim auf das Geschehen aufmerksam, der dem Unfallbeteiligten zunächst Hilfe leisten wollte. Es stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher unter Drogeneinwirkung stand, so dass eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde. Des Weiteren ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L205 voll gesperrt.

Euskirchen: Beim Abbiegen Kind übersehen
Am Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr befuhr ein 33-jähriger Autofahrer aus Euskirchen die Unitasstraße aus Richtung. Nach dem Halt an einer Rotlicht anzeigenden Ampelanlage bog er nach rechts auf den Jülicher Ring ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 10-Jährigen Kind aus Euskirchen, welches mit seinem Tretroller den Fußgängerüberweg am Jülicher Ring bei Grünlicht überquerte. Das Mädchen stürzte und zog sich Verletzungen zu. Es wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

News druckenRSS-Feed