zurück 
29.11.2018

Festgefahrene Bremse verursachte Rauchentwicklung in einem Zug mit 55 Verletzten

Betzdorf (red/boß) Am Mittwoch gegen 16:35 Uhr kam es an einem Waggon eines Regionalexpress der Linie 9 auf der Fahrt von Aachen Hbf nach Siegen Hbf im Bereich Bahnhof Betzdorf zu einer Rauchentwicklung

durch eine festgefahrene Bremse.
Durch den Lokführer wurde die Bremse gelöscht und im Anschluss daran durch die Feuerwehr Betzdorf heruntergekühlt. Die 150-200 Fahrgäste konnten den Zug geordnet verlassen.
Nach ersten Erkenntnissen wurden 55 Reisende aufgrund der Rauchentwicklung und Atembeschwerden durch die Schnelle-Eingreif-Gruppe (SEG) des Deutschen Roten Kreuzes in der Bahnhofshalle ärztlich versorgt. Acht Personen wurden im Anschluss daran zur Beobachtung aufgrund des Verdachts einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus Kirchen eingeliefert.
Durch die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) wird die Ursache der Rauchentwicklung derzeit untersucht.
Die Sperrung des Bahnhofs Betzdorf und der Bahnstrecke Siegen - Betzdorf wurde um 18:30 Uhr aufgehoben und der Zugverkehr auf der Strecke wieder aufgenommen.
Im Einsatz waren das Bundespolizeirevier Koblenz, die PI Betzdorf, die Feuerwehr Betzdorf, das DRK Betzdorf und der Notfallmanager der Deutschen Bahn.

News druckenRSS-Feed