zurück 
20.12.2017

Gläubiger und Gericht stimmen Insolvenzplan für Bäckerei Wilhelm Beicht zu

Salmtal/Trier (red/boß) Frohe Botschaft für die Mitarbeiter der Bäckerei Wilhelm Beicht GmbH aus Salmtal in der Vorweihnachtszeit. Die Gläubiger haben am Dienstag, den 19.12.2018,

den vom Insolvenzverwalter Ingo Grünewald vorgelegten Insolvenzplan angenommen. Im Anschluss hat das Amtsgericht Wittlich den Plan bestätigt. Als neuer Gesellschafter des Salmtaler Traditionsunternehmen wird ein lokaler Unternehmer den Geschäftsbetrieb mit 47 Mitarbeitern fortführen und in die Zukunft investieren.
„Die Zustimmung der Gläubiger ist ein Vertrauensbeweis in den eingeschlagenen Sanierungskurs und den Geschäftsführer Wilhelm Beicht, der sich in der Region für die Qualität seiner Backwaren verbürgt“, so Insolvenzverwalter Ingo Grünewald. „Die Bäckerei wird sich auch in Zukunft von der Konkurrenz und der industriellen Fertigung von Backwaren abgrenzen“.
Die Bäckerei hatte Mitte Juli 2017 Insolvenzantrag gestellt. Am 01.10.2017 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet und Ingo Grünewald von der Kanzlei Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt zum Insolvenzverwalter bestellt. Bereits seit Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung wurden Restrukturierungsmaßnahmen umgesetzt. Hierzu gehörte die Übertragung einzelner Filialen u.a. an regionale Mitbewerber, um das Kerngeschäft in Salmtal und der Region zu stärken. Sechs Wochen nach Insolvenzeröffnung wurde in Abstimmung mit den finanzierenden Banken und den Großgläubigern ein Insolvenzplan bei Gericht eingereicht.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed