zurück 
20.12.2017

Zehn Teilnehmer schlossen Berufsbildungsbereich erfolgreich ab

Neuerburg (red/boß) Der Unternehmensverbund Gemeinnützige Westeifel Werke GmbH der Lebenshilfen Bitburg, Daun und Prüm konnte zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit Behinderung

zum erfolgreich absolvierten Berufsbildungsbereich gratulieren. Traditionell hat der Geschäftsführer Ferdinand Niesen auch im Jahr 2017 die Zertifikate bei der Abschlussfeier im verbundeigenen euvea Freizeit- und Tagungshotel übergeben.
Der Berufsbildungsbereich (BBB) folgt auf das dreimonatige Eingangsverfahren der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM). Über einen Zeitraum von in der Regel zwei Jahren erhalten Menschen mit Handicap hier die Möglichkeit, sich in verschiedenen Arbeitsbereichen innerhalb und außerhalb der Werkstatt auszuprobieren. So können die Teilnehmer Interessen ausloten und ihre Stärken entdecken.
Je nach Interessen, Fähigkeiten und gewünschtem Standort können die Teilnehmer aus einem breiten Spektrum an Arbeitsfeldern verschiedene Schwerpunkte auswählen, in denen die spezifische Berufsausbildung erfolgen soll. Dabei können die im Rahmen von Praktika innerhalb der Werkstatt, aber auch bei externen Partnerunternehmen verschiedene Bereiche ausprobieren. Auch das gezielte Hinarbeiten auf einen Bereich ist möglich. Ist etwa die Küche als Arbeitsbereich für einen Teilnehmer oder eine Teilnehmerin des BBB interessant, werden gezielt die dazu notwendigen Fertigkeiten trainiert.
Von den zehn Teilnehmern, die in diesem Jahr den BBB abgeschlossen haben, wechseln neun in verschiedene Arbeitsbereiche der Westeifel Werke, einer in eine Fördergruppe. Bei der Abschlussfeier im euvea Freizeit- und Tagungshotel in Neuerburg betonte Ferdinand Niesen, Geschäftsführer der Westeifel Werke, die gute Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Daneben brachten auch Gerd Disch und Hermann Dahm, Prokuristen der Westeifel Werke, ihren Stolz über den erfolgreichen Abschluss aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Ausdruck. Die gesamte Geschäftsleitung gratulierte den Absolventinnen und Absolventen und wünschte ihnen einen erfolgreichen Wechsel in die verschiedenen Arbeitsbereiche.
Auch Nicole Lamberty, Bereichsleiterin des Berufsbildungsbereichs, gratulierte zum erfolgreichen Abschluss. Zusammen mit Ferdinand Niesen und den anwesenden Bildungsbegleiterinnen der einzelnen Standorte übergab sie die Zertifikate sowie ein handgefertigtes Präsent an alle Absolventinnen und Absolventen.
Musikalisch untermalt wurde die Feier von den Westeifel Kräckers, einer der Musikgruppen der Westeifel Werke. Neben Klassikern wie „Let It Be“ und „Country Roads“ bot die Gruppe mit Weihnachtsliedern einen passenden Abschluss der Feier.

WEW Presse

 

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed