zurück 
19.12.2017

Weitere 3,1 Millionen Euro für das schnelle Internet im Eifelkreis

Berlin/Bitburg-Prüm (red/boß) Nur neun Monate nach der letzten Förderung des Eifelkreises über 12,8 Mio. Euro gab es kurz vor Weihnachten einen weiteren Bescheid des Bundes-Verkehrsministeriums

für die digitale Infrastruktur im Eifelkreis Bitburg-Prüm über 3,1 Mio. Euro.
"Unsere Bemühungen tragen Früchte“, sagte der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder bei der Übergabe des Schecks für den Ausbau von schnellem Internet in der Eifel. Gemeinsam mit dem Kreisbeigeordneten Rudi Rinnen und dem Breitbandbeauftragten der Kreisverwaltung, Helmut Berscheid, nahm Schnieder in Berlin die Förderbescheide im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur entgegen.
Die Gelder stammen aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes, das Schnieder im Jahr 2015 mit initiiert hat.
Das Ziel der Förderung ist eine flächendeckende Versorgung aller Orte eines Ausbaugebietes mit Übertragungsgeschwindigkeiten von mind. 50 Mbit/s. Schnieder bekräftigte: „Wir haben in den vergangenen vier Jahren Wort gehalten und den großflächigen Glasfaserausbau angestoßen. Die Leute wollen und können nicht länger warten. Sämtliche Landkreise meines Wahlkreises werden daher nun mit Fördermitteln ausgestattet und der Ausbau beginnt bereits im Jahr 2018."

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed