zurück 
19.12.2017

Ur-Eifeler Klaus Juchmes wurde Wahl-Berliner

Berlin/Waxweiler (boß) Man kann wohl ohne Übertreibung sagen, dass der gebürtige "Gesotzer" (Ortsteil von Lascheid in der VG Arzfeld) Klaus Juchmes als ein Urgestein der Westeifel bezeichnet werden kann.

Nach dem Besuch und Abitur am Regino-Gymnasium Prüm und seinem Studium kehrte er als Lehrer an die Hauptschule Waxweiler zurück. Er hatte in der Prümtalgemeinde auch viele Jahrzehnte seinen Wohnsitz. Hier wirkte er außerdem lange als Ortsbürgermeister, CDU-Kommunalpolitiker auf allen Ebenen und wurde zuletzt Schulleiter der Grundschule Lützkampen.
Es gehörte in den letzten Jahren zu den Hobbies von "Klaus", sogenannte Wahlkreisreisen nach Berlin zu organisieren. Er hatte somit die Millionenstadt von vielen Seiten lieben- und kennengelernt.  
Seit geraumer Zeit hat der 67-Jährige gemeinsam mit seiner Frau - für viele überraschend - auch seinen Wohnsitz in die Bundeshauptstadt verlegt. Klaus Juchmes gehört, wie jetzt der Weihnachts- und Neujahrsbotschaft von "Berlin aktuell" zu entnehmen war, zum Team des Eifeler Bundestagsabgeordneten Patrick Schnieder.
Allerdings war es ihm in seiner langen politischen Karriere nicht vergönnt, Landtagsabgeordneter in Mainz oder Bürgermeister in Arzfeld zu werden.

Heinz-Günter Boßmann

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed