zurück 
18.12.2017

Aus dem Wachbuch der Polizei Bitburg - Schwere Unfälle auf teils schneeglatter Straße

Bitburg (red/boß) Am Sonntag ereignete sich gegen 18.20 Uhr auf der B 257 in Höhe der Abfahrt Wolsfeld-Nord ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Ford Fiesta fuhr auf die B 257 in Richtung Bitburg auf

und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Bitburg kommenden 3er BMW. Durch den Zusammenstoß wurde der Ford Fiesta auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geschleudert und prallte dort gegen einen in Richtung Bitburg fahrenden PKW Audi. Die 20-jährige Fahrerin des Ford Fiesta wurde schwer verletzt durch das DRK in ein Krankenhaus gebracht. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Die B 257 war bis 19.40 Uhr in beide Richtungen gesperrt.
An der Unfallstelle befanden sich Feuerwehrkräfte der Stadt Bitburg sowie aus dem Bereich der VG Bitburger Land im Einsatz.

Der erneute Schneefall führte im Bereich der Polizeiinspektion Bitburg zu Verkehrsbehinderungen. Ab ca. 02.00 Uhr war auf vielen Straßen eine geschlossene Schneedecke vorhanden. Trotzdem ereigneten sich nur wenige Verkehrsunfälle.
Am Montag kam es gegen 01.50 Uhr auf der B 50 im Bereich Mülbach zu einem Verkehrsunfall auf schneeglatter Fahrbahn. Der Fahrer eines VW Golf war in Richtung Oberweis unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW kam von der  Fahrbahn ab, rutschte auf eine Schutzplanke und überschlug sich. Der PKW kam schließlich in einer Wiese, wieder auf den Rädern stehend, zum Stillstand. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden verletzt in das Krankenhaus Bitburg gebracht.
Gleichfalls etwa gegen 01.50 Uhr fuhr sich ein LKW auf schneeglatter Straße in Bitburg im Kreisverkehr Saarstraße / Südring fest und versperrte die gesamte Fahrbahn. Der LKW konnte mit Hilfe des THW Bitburg, die für derartige Vorkommnisse extra einen Bergungsfahrzeug mit Schneeketten bereithalten, wieder freigeschleppt werden.
Ein weiterer Verkehrsunfall auf schneeglatter Straße ereignete sich gegen 09.05 Uhr auf der L 34 zwischen Kyllburg und der Oberkailer Kreuzung. Dort verlor eine PKW-Fahrerin die Kontrolle über ihren PKW und rutschte gegen eine Schutzplanke. Die Fahrerin blieb unverletzt.
Ansonsten verlief der erneute Schneefall im Bereich der Polizeiinspektion Bitburg ohne größere Zwischenfälle.

Speicher: Gefährliches Überholmanöver – Zeugen gesucht
Am Dienstag vergangener Woche kam es auf der Landesstraße zwischen Speicher und Herforst zu einem gefährlichen Überholvorgang. Gegen 18.25 Uhr war ein PKW-Fahrer in Richtung Herforst unterwegs, als er trotz Gegenverkehr von einem größeren Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit überholt wurde. Der entgegenkommende PKW musste nach rechts in den Straßengraben ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Geländewagen zu vermeiden. Auch der Fahrer des überholten PKW bremste stark ab, um einen Unfall zu verhindern. Der Geländewagen setzte seine Fahrt einfach fort.
Zeugen des Vorfalles, insbesondere der Fahrer oder die Fahrerin des entgegenkommenden PKW, welcher in den Straßengraben ausweichen musste, werden gebeten, sich mit der Polizei Bitburg, Tel.: 06561 / 9685-0, in Verbindung zu setzen.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed