zurück 
11.12.2017

Panisches Pferd musste auf der A60 eingeschläfert werden

Badem (red/boß) Am Montag gegen 10.15 Uhr befuhr ein PKW-Fahrer mit einem Tieranhänger die A 60 aus Richtung Bitburg in Richtung Wittlich. In dem Anhänger wurde ein Pferd transportiert.

Das Tier stürzte aus bisher unbekannter Ursache in dem Anhänger und geriet dadurch so in Panik, dass es nicht mehr beruhigt werden konnte und eine Weiterfahrt unmöglich war.
Der Fahrer stoppte mit dem Gespann kurz vor der Anschlussstelle Badem auf der Autobahn. Einem hinzugerufenen Tierarzt gelang es zunächst, dem Pferd ein Beruhigungsmittel zu verabreichen. Trotzdem musste das Tier wenig später eingeschläfert werden.
Für die Dauer des Einsatzes musste ein Fahrstreifen der A 60 in Richtung Wittlich durch die Autobahnmeisterei zeitweise gesperrt werden.

News druckenRSS-Feed