zurück 
10.12.2017

Falschfahrer auf der A1 - Zeugen gesucht

Trier (red/boß) Am Sonntagmorgen, 10.12.2017, befuhr ein 25 jähriger Fahrzeugführer aus dem Saarland gegen 04:20 Uhr die Richtungsfahrbahn Saarbrücken der Bundesautobahn A1

zwischen der Anschlussstelle Hermeskeil und dem Autobahndreieck Moseltal als Falschfahrer in Fahrtrichtung Trier.
Glücklichen Umständen, der geringen Verkehrsdichte sowie dem aufmerksamen und vorausschauenden Verhalten des Gegenverkehrs war es zu verdanken, dass es zu keinem schwerwiegenden Verkehrsunfall gekommen ist. 
Der Mann, der kurz vor dem Autobahndreieck Moseltal durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei gestoppt werden konnte, stand erheblich unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss.
Sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Verdacht der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Hinweise zu der Falschfahrt des roten VW Golf geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiautobahnstation Schweich unter der Rufnummer 06502 916510 in Verbindung zu setzen. Da der Mann keine Angaben zu seiner Fahrtstrecke machen konnte, bittet die Polizei insbesondere solche Personen sich zu melden, die Angaben zu der Fahrtstrecke, dem Ort des Auffahrens auf die Bundesautobahn A1 sowie möglichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer machen können.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed