zurück 
09.12.2017

Mehrfamilienhaus in Trier-Ehrang wegen dubiosem Paket evakuiert

Trier (red/boß) Am heutigen Samstagnachmittag um 16.55 Uhr alarmierte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Trier-Ehrang die Polizei. Hintergrund war ein an seine Adresse zugestelltes größeres Paket,

das er nicht bestellt hatte. Verdächtig kam es ihm nicht nur deshalb vor. Vielmehr war seine Anschrift nicht ganz korrekt, ein Absender fehlte und im Inneren bewegte sich beim Transport ein unbekannter, fester Gegenstand. Nach ersten Überprüfungen vor Ort konnte auch die Polizei weder Herkunft noch Inhalt der Sendung klären.
Sicherheitshalber wurde daraufhin das Haus, in dem insgesamt sieben Personen wohnen, evakuiert und der unmittelbare Bereich um das Gebäude abgesperrt. Die Delaborierer des Landeskriminalamtes wurden zur Klärung des Paketinhaltes hinzugezogen.
Um 20.10 Uhr konnten Sprengstoffspezialisten dann Entwarnung geben, nachdem sie das Paket intensiv untersucht und letztlich geöffnet hatten.
Die Sendung bestand aus einer nagelneuen und ungefährlichen Spielkonsole, deren Herkunft sich der Empfänger und Mitteiler auch nach intensiver Erforschung nach wie vor nicht erklären kann.
Die Polizei gab den Einsatzort wieder frei und ermittelt nun die Herkunft des Paketes. Ob es einen strafrechtlich relevanten Hintergrund gibt, steht zurzeit noch nicht fest.

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed