zurück 
09.12.2017

Verkehrsunfallflucht, Pkw-Diebstahl und Fahren ohne Führerschein - mit Leserbrief

Mürlenbach/Waldkönigen (red/boß) Eine nächtliche Expedition "im besoffenen Kopp" wird wohl für einen 15-Jährigen aus dem Raum Gerolstein Folgen haben. Was war passiert? Zwei 15-jährige Jugendliche

kamen in der Nacht zum Samstag in Mürlenbach in den Besitz des Autoschlüssels von einem abgemeldeten Pkw. Mit diesem Fahrzeug fuhren die Jungs von Mürlenbach in Richtung Weißenseifen und anschließend wieder nach Mürlenbach zurück. Hierbei kam es zu mehreren Kollisionen mit Leitplanken und Straßengraben. Bei einer weiteren Fahrt mit dem nicht zugelassen Pkw nach Waldkönigen kollidierte der Pkw mit einer Mauer und kam dort zum Stillstand.
Der Fahrer konnte ermittelt werden. Er stand unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.
Hinweise an die Polizei Daun Tel.: 06592/9626-0.

Dazu unser Leser Klaus Schmitz aus Mürlenbach:
Was sind das nur für Eltern, die es zulassen, dass ihr 15-jähriger Nachwuchs mitten in der Nacht alkoholisiert und weit weg von zu Hause Streifzüge unternimmt? Das hier hat mit einem "dumme Jungen Streich " nichts mehr zu tun. Das kann man nur kriminell nennen. Ist es den Eltern egal, wo und wie lange sich ihre Kinder herumtreiben? Oder bekommen sie von den nächtlichen "Expeditionen" garnichts mit? Der Besitzer des Fahrzeugs wird wohl auf seinem Schaden sitzenbleiben. Den Schlüssel stecken zu lassen, ist schon leichtsinnig bis fahrlässig. Ein Glück nur,daß keine Person zu Schaden kam.

News druckenRSS-Feed