zurück 
28.09.2017

Rollerfahrer nach Verkehrsunfall mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus

Kall (red/boß) Am Mittwochabend  gegen 22 Uhr kam es auf der Bundesstraße 266 in Höhe Wallenthal zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Rollerfahrer. Der Rollerfahrer zog sich dabei

schwerste Verletzungen zu.
Ein 20-Jähriger aus Mechernich befuhr mit seinem Pkw den Zubringer zur Bundesstraße von Kall in Richtung Mechernich. Vom Beschleunigungsstreifen zog der Pkw über die Sperrfläche nach links auf den Fahrstreifen in Richtung Mechernich.
Hier prallte er gegen den 42-jährigen Rollerfahrer aus Mechernich. Durch den starken Aufprall wurde dieser über den Pkw geschleudert und blieb anschließend schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er wurde nach notärztlicher Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.
Der 20-Jährige erlitt einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus.
Warum der Pkw-Fahrer sein Fahrzeug vom Beschleunigungsstreifen unvermittelt nach links lenkte ist nicht geklärt.

 

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed