zurück 
28.09.2017

Neuerscheinung PILGERN IM DREILÄNDERECK von Martin Thull

Eupen (red) Unterwegs zu 50 Wallfahrtsorten in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Es gibt mehr Wallfahrtsorte im Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden als mancher vermutet:

Spirituelle Inseln in der Hektik des Alltags. Die hier ausgewählten Wallfahrtsorte sind sehr unterschiedlich: es geht um ein Gnadenbild der Gottesmutter oder Marienerscheinungen wie in Banneux, ein Kreuz oder eine Quelle. Oder auch um „heilige Gräber“ wie etwa das Karls des Großen im Aachener Dom neben den Heiligtümern im Marienschrein, Arnoldus in Arnoldsweiler oder Hermann Josef in Steinfeld. Schließlich Gedenkorte wie in Echt, wo an Edith Stein erinnert wird. Manchmal ist es auch eine Kombination mehrerer Elemente, die zur Verehrung einladen.
Die Auswahl ist ein Kaleidoskop für Menschen, die tatsächlich aus religiösen Gründen den einen oder anderen Ort aufsuchen wollen, aber auch für solche, die gerne Geschichten lesen. Und schließlich für die, die an den oft landschaftlich schön gelegenen Orten ein paar Stunden wandern wollen. Nicht jeder Ort gibt alles her, aber die Mischung ist reizvoll. Deshalb gibt es auch da, wo es sich anbietet, Hinweise für die touristische Erschließung für die, denen der religiöse Ursprung dieser Orte wenig zu sagen hat.

Pilgern im Dreiländereck
von Martin Thull
208 Seiten, 15 Euro, ISBN 978-3-86712-117-0
Grenz-Echo-Verlag, Eupen/B.
http://www.gev.be/books_detail.asp?b=277

 

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed