zurück 
30.12.2017

50 witterungsbedingte Unfälle mit 15 Verletzten und 135.000 Euro Sachschaden

Region Trier (red/boß) Viel Arbeit für Polizei, DRK und Straßenmeistereien. In der Zeit von Freitag, 29.12.2017, bis Samstag, 30.12.2017, kam es im Bereich des Polizeipräsidiums Trier

zu fünfzig witterungsbedingten Verkehrsunfällen; davon vierzig Unfälle nur mit Sachschaden.
Bei weiteren zehn Unfallereignissen wurden insgesamt dreizehn Personen leicht- und zwei schwerverletzt. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei ca. 135.000 Euro.
Zudem kam es zu Straßensperrungen von bis zu 1,5 Stunden aufgrund mehrerer liegengebliebener Lkw bzw. umgestürzter Bäume. Die Räumdienste der Autobahnmeistereien waren im Bereich der Bundesautobahnen die gesamte Nacht im Einsatz.

 

Leserbrief zu dieser News schreibenNews weiterempfehlenNews druckenRSS-Feed