zurück 
01.08.2020

Unbekannte legten Schweinskopf auf Firmengelände ab und sprühten Schriftzug "NSU" auf Pflaster

Wittlich (red/boß) Ein Zeuge befuhr am heutigen Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Belinger Straße im Wittlicher Industriegebiet. Auf dem firmeneigenen Parkplatz einer dortigen Lackiererei entdeckte er

einen abgeschnittenen Schweinskopf in einer großflächigen roten Lache. Neben dem Schweinskopf hatte ein unbekannter Täter den Schriftzug "NSU" in weißer Farbe auf das Pflaster des Parkplatzes aufgesprüht.
Daraufhin informierte der Zeuge die Polizei. Die Beamt*innen fanden den Sachverhalt bestätigt. Der Schweinskopf dürfte nach ersten Erkenntnissen nicht aus einer frischen Schlachtung stammen. Bei der roten Flüssigkeit könnte es sich um Tierblut handeln.
Das Fachkommissariat für politisch motivierte Kriminalität der Kriminaldirektion Trier hat die Ermittlungen aufgenommen, da ein fremdenfeindlicher oder rechtsextremistischer Hintergrund der Tat nicht auszuschließen ist. Die Beamt*innen ermittelt dennoch zunächst in alle Richtungen.
Die Firma hat zurzeit Betriebsferien. Aufgrund der Vorfindesituation geht die Polizei davon aus, dass die Tat in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags begangen worden sein dürfte.
Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0651/9779-2290 an die Kriminalpolizei Trier oder unter der 06507/926110 an die Polizeiinspektion Wittlich zu wenden.
Hinweise auf Täter und Tatmotivation hat die Polizei derzeit noch nicht.

News druckenRSS-Feed