zurück 
29.07.2020

Gewerbesteuereinnahmen brechen im ersten Halbjahr um 18 Prozent ein - knapp 60 Prozent der Gemeinden betroffen

Bad Ems (red/boß) Die rheinland-pfälzischen Kommunen nahmen im ersten Halbjahr 2020 rund 946 Millionen Euro an Gewerbesteuern ein (Bruttobetrachtung). Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt,

sanken die Einnahmen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um 204 Millionen Euro bzw. 18 Prozent. Ursächlich dürfte vor allem der Konjunktureinbruch sein, der durch die Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie verursacht wurde.

News druckenRSS-Feed