zurück 
28.07.2020

100.000 Euro Schaden bei LKW-Auffahrunfall auf der A1 bei Mehren

Mehren (red/boß) Am späten Montagnachmittag, 27.07.2020, kam es auf der A 1 in der Nähe der Anschlußstelle Mehren (Landkreis Vulkaneifel) zu einem Verkehrsunfall mit sehr hohem Sachschaden.

Auf der A 1 finden dort zur Zeit Markierungsarbeiten statt. Dafür musste die Autobahn in Fahrtrichtung Trier auf einen Fahrstreifen verengt werden. Die ausführende Firma hatte hierzu unter anderem einen an einen LKW angehängten Verkehrsleitanhänger mit Beschilderung auf der Fahrbahn stehen.
Ein aus Richtung Daun kommender LKW erkannte diesen Anhänger zu spät und prallte gegen das Absicherungsfahrzeug. Der Anhänger wurde vollständig zerstört und der angekoppelte LKW wurde mehrere Meter nach vorne geschoben. Auch der auffahrende LKW wurde stark beschädigt, sodass als Gesamtschaden mehr als 100.000 Euro anzunehmen sind.

Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Schweich zu melden, tel. 06502-91650, E-Mail: pastschweich@polizei.rlp.de

News druckenRSS-Feed