zurück 
28.07.2020

Ausfuhren um ein Viertel und Einfuhren um ein Drittel eingebrochen

Bad Ems (red/boß) Durch die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie verzeichnete der rheinland-pfälzische Außenhandel auch im Mai 2020 tiefe Einbrüche. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Landesamtes

in Bad Ems belief sich der Wert der Ausfuhren nur noch auf 3,54 Milliarden Euro. Damit fielen die Ausfuhren – wie bereits im April – um 25 Prozent geringer aus als im Vorjahresmonat (Deutschland: minus 30 Prozent). Der Wert der Einfuhren brach im Mai ebenfalls ein, und zwar um fast ein Drittel (minus 30 Prozent) auf 2,61 Milliarden Euro (Deutschland: minus 22 Prozent).

News druckenRSS-Feed