zurück 
27.06.2020

Zwei schwerverletzte Motorradfahrer nach Stürzen auf Splitt

Horath (red/boß) Am Samstagnachmittag, 27.06.2020, ereigneten sich gegen 13:09 Uhr auf der K80 in der Gemeinde Horath (Kreis Bernkastel-Wittlich) kurz hintereinander zwei folgenreiche Motorradunfälle.

Die beiden 40- und 48-jährigen Motorradfahrer befuhren die K80 von Morbach in Richtung Horath. In einer Linkskurve kamen sie auf Splitt, der zuvor aufgrund von Unwettern mit Starkregen auf die Fahrbahn geschwemmt worden war, ins Schlingern und stürzten.
Der 40-jährige Motorradfahrer rutschte über eine dortige Zufahrt ins angrenzende Gebüsch und kam ca. 30 Meter weiter in der Böschung eines Wirtschaftsweges zum Stillstand.
Der 48-jährige Fahrer rutschte nach dem Sturz etwa 45 Meter über die Fahrbahn und anschließend rechtsseitig in den Straßengraben, wo er dann zum Stillstand kam. Beide Fahrer wurden bei den Stürzen schwerverletzt und nach der Erstversorgung mit Rettungswagen und Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht.
Die Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden im unteren fünfstelligen Bereich.
Die K80 war während der Unfallaufnahme bzw. den Bergungsmaßnahmen für ca. 1 Stunde vollgesperrt. Im Einsatz waren zwei Besatzungen des DRK aus Thalfang und Morbach, der Rettungshubschrauber, sowie die Polizei Morbach und die Polizei Bernkastel-Kues.

News druckenRSS-Feed