zurück 
21.05.2020

Betrunkener Autofahrer bedroht Passanten und flüchtet über die Grenze

Mertert/Lux. - Trier (red/boß) Im Laufe der Nacht zu Christi Himmelfahrt wurde ein Vorfall in der route de Wasserbillig in Mertert bei der Luxemburger Polizei gemeldet. Ein Autofahrer habe Passanten bedroht und

sei anschließend mit seinem Wagen geflüchtet. Da der PKW deutsche Kennzeichen trug, wurden die Kollegen in Trier informiert.
Diese meldeten einige Zeit später, dass der Wagen verunglückt in Trier aufgefunden wurde.
Die beim Fahrer durchgeführten Tests auf Alkohol- und Drogenkonsum verliefen positiv. Ein Strafverfahren wurde in die Wege geleitet.

News druckenRSS-Feed