zurück 
08.04.2020

Allradhilfe für den Eifelkreis - Land Rover stellt Fahrzeuge für kreisweite Corona-Testungen zur Verfügung

Bitburg-Prüm (red/boß) Der DRK Kreisverband führt im Auftrag der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm die kreisweite Testung von Personen auf das Coronavirus durch. Hierzu wurde in der Wankelstraße

im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick eine stationäre Sichtungsstelle eingerichtet. Ein mobiler Sichtungstrupp führt in einzelnen Orten und in Altenpflegeheimen tageweise Sichtungen durch. So können Personen frühzeitig getestet und beraten werden.
Für den kreisweiten Sichtungs-Einsatz wurden heute zwei Fahrzeuge des Herstellers Land Rover, die für mehrere Wochen beim DRK verbleiben, ihrer Bestimmung übergeben. Die Vermittlung des Angebots geschah durch Kontakt des Landrates Dr. Joachim Streit mit Hubert vom Venn, dem Vorsitzenden des Vereins EIFEL hilft e.V.
Unter dem Motto „Land Rover hilft helfen“ unterstützt der Hersteller Krankenhäuser, Verbände, Hilfsorganisationen und gemeinnützige Initiativen.

DRK-Kreisgeschäftsführer Rainer Hoffmann: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung für unseren Einsatz im Kreisgebiet. Dies ist auch ein Stück Wertschätzung für unsere vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.“

Presse KV Bitburg-Prüm

News druckenRSS-Feed