zurück 
28.03.2020

Über 100 EIFEL Produzenten - regional - kontrolliert - garantiert - bietet die Regionalmarke EIFEL

Prüm (red) Produkte direkt aus der Region sind so beliebt wie noch nie. In den Supermärkten und Discountern wird eine immer größere Vielfalt an regionalen Produkten angeboten. Doch kommen alle

als „regional“ beworbenen Erzeugnisse wirklich aus der Region? Und was bedeutet regional überhaupt?
Es gibt sehr unterschiedliche Botschaften und Auffassungen von Regionalität, was bei vielen Verbrauchern zu einer großen Unsicherheit führt. Auch angesichts immer wiederkehrender Lebensmittelskandale ist das Bedürfnis nach Transparenz hoch. "Auf die Produkte und Leistungen der Regionalmarke EIFEL ist Verlass", so Geschäftsführer Markus Pfeifer. Eine Orientierung beim Kauf von „echten“ regionalen Produkten bietet das „e“ auf vierfarbigem Hintergrund. Die EIFEL Produzenten werden in der gesamten Produktionskette und Leistungserstellung von neutralen Instituten kontrolliert und garantieren eine eindeutig nachvollziehbare Herkunft aus dem Naturraum der Eifel, eine hohe Qualität und Transparenz. Ganz nach der Devise: Wo Regionalmarke EIFEL draufsteht, ist garantiert auch EIFEL drin. Die dahinterstehenden sich permanent weiterentwickelnden Qualitätssysteme beinhalten auch Kriterien z.B. zu den Bereichen Verarbeitungsverfahren, Hygiene, Fütterung und Haltung.

Aktuell haben sich mehr als 100 Produzenten der etablierten Qualitätsmarke angeschlossen und können Spitzenprodukte aus 36 Sortimentsgruppen aus der Eifel anbieten. Punkten können diese durch Frische, hervorragende Qualität und Geschmack. In der Eifel z.B. aufgewachsen, geerntet und hergestellt, kommen die Produkte direkt in den Handel, in Hofläden, Filialen oder Verkaufsfahrzeuge und dementsprechend frisch auf den Tisch.
Obst und Gemüse, Getränke und Spirituosen, Honig und Öle, Milchprodukte und Backwaren – das sind nur einige Beispiele des breiten Spektrums von exklusiven Premium-Produkten bis hin zu Nahrungsmitteln des täglichen Bedarfs. Auch für Liebhaber von Bio-Produkten ist einiges dabei.
Mit einer bewussten Kaufentscheidung kann der Verbraucher einen wichtigen Beitrag für die Region und die Umwelt leisten: kurze Transportwege, das spart Energie und freut die Umwelt. Zugleich wird die Natur- und Kulturlandschaft gefördert, die regionale Wirtschaft gestärkt und Arbeitsplätze in der Eifel gesichert. Die Eifel ist schon seit jeher Ursprungsregion zahlreicher Produkte aus der Forstwirtschaft. Auch aus dieser Sparte werden zertifizierte heimische Holz und Holzprodukte, Erden und Rindenprodukte für Haus und Garten sowie Bäume alter Obstsorten unter der Regionalmarke EIFEL angeboten.

Die Regionalmarke EIFEL ist Sinnbild für glaubhafte und geprüfte Qualitätsprodukte und hat zusammen mit ihren Markennutzern bisher schon viel Positives bewirkt und erreicht. Zwei besondere Erfolgsstories sind die EIFEL Eier und die gesamte Wertschöpfungskette EIFEL Fleisch. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich für EIFEL Eier.

Zur Eier-Historie:
Im Jahr 2005, also vor 15 Jahren, ist alles ganz klein mit zwei Geflügelhöfen in der West- und Osteifel gestartet. Mittlerweile haben sich 20 kleinbäuerliche Legehennenbetriebe aus der Region unter der Regionalmarke EIFEL zusammengefunden und vermarkten jährlich über 100 Millionen EIFEL Eier. Ein absolutes Erfolgsprodukt. Nicht nur die Eifel, sondern auch angrenzende Städte und Regionen zwischen Aachen, Düsseldorf, Koblenz und Trier werden beliefert. Die Tiere leben in Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung und bekommen hochwertiges Futter – mehrheitlich frei von Gentechnik. Haltung und Ernährung der Hühner beeinflussen maßgeblich die Qualität und den Geschmack der Eier. Das bestätigt auch die hohe Nachfrage nach dem Produkt – vom Endverbraucher bis zur Gastronomie.

Wer sich für eine Ernährung entschieden hat, bei der Fleisch und Wurstwaren auf dem Speisezettel stehen, möchte als verantwortungsbewusster Verbraucher auch wissen, was auf den Teller kommt. Bei den EIFEL Produzenten für Fleisch und Wurst werden hochwertige Lebensmittel nach strengen Qualitätskriterien produziert und mit großer handwerklicher Sorgfalt verarbeitet.
So setzen die EIFEL Metzgereien bei ihren Fleisch- und Wurstwaren auf das neutrale Kontrollsystem der Regionalmarke EIFEL. Die markierten Fleisch- und Wurstwaren stammen garantiert aus der Region. Außerdem führen ausgewählte Märkte des Lebensmitteleinzelhandels ein bestimmtes Sortiment an Qualitätsprodukten. Egal ob Fleisch vom Schwein, Rind, Lamm oder Geflügel – mit Sicherheit aus guter Eifeler Landwirtschaft. Um dem Wunsch nach mehr Regionalität auch in der Gastronomie gerecht zu werden, werden Restaurants, Kantinen und Mensen von zertifizierten Lieferanten mit EIFEL Produkten beliefert.
Die Partner der Wertschöpfungskette EIFEL Fleisch- und Wurstwaren arbeiten eng zusammen – vom Landwirt über den Schlachthof bis zum Metzger. Alles transparent und lückenlos nachvollziehbar.
Die Zertifizierung durch die Regionalmarke EIFEL garantiert dem Verbraucher:
• die Tiere stammen ausschließlich aus der Region
• Aufzucht und Haltung der Tiere entsprechen hohen Qualitätsstandards
• kurze Transportwege vom Bauern zum Metzger
• Hygienekontrollen in allen Produktionsbereichen
• sorgfältige und schonende handwerkliche Weiterverarbeitungsmethoden

Hintergrund:
Der Ursprung der Regionalmarke EIFEL geht auf den Bundeswettbewerb „Regionen aktiv - Land gestaltet Zukunft“ aus den Jahren 2001/2002 zurück. In einer breit angelegten Bottom-up-Strategie wurde eine eifelweite Regionalmarke initiiert, die im Kontext der Handlungsfelder Landwirtschaft, Handwerk, Tourismus und Naturschutz regionale Produkte und Dienstleistungen entwickelt und vermarktet, die folgende Besonderheiten bieten: hohes Qualitätsniveau, regelmäßig und neutral kontrolliert, garantiert aus der Eifel. Wichtige Ziele der Regionalmarke EIFEL sind nach wie vor das Aktivieren und Fördern regionaler Wirtschaftskreisläufe, um möglichst viel Wertschöpfung in der Region zu halten, die Weiterentwicklung und Stärkung der Eifeler Betriebe sowie das Heranführen der Eifeler Unternehmen an zukunftssichernde Qualitätsmanagementsysteme. So werden Umsätze, Arbeitsplätze, Einkommen, Steuern und Leben in der Eifel – verbunden mit einem starken WIR-Gefühl - gehalten und geschaffen.
2004 wurde die Regionalmarke EIFEL GmbH gegründet, die das gesamte Markenmanagement abwickelt. Seit fast 10 Jahren arbeitet die Regionalmarke EIFEL GmbH ohne Förderung und Zuschüsse eng mit den ihr angeschlossenen Unternehmen zusammen und entwickelt, steuert und forciert regionale Prozesse und Wertschöpfungsketten, eifelweite Kooperationen und das gesamte Marketing. Die Regionalmarke EIFEL ist eine Qualitätsmarke und sorgt mit ihrem bekanntem Logo einerseits für Sicherheit und Vertrauen beim Verbraucher und andererseits für die Steuerung von Wertschöpfung zum Wohle der Region. 220 Betriebe arbeiten in 4 Geschäftsfeldern (Arbeitgeber, Energie, Gastgeber und Produzenten) unter dem Dach der Regionalmarke EIFEL – ergänzt werden diese durch weitere ca. 60 Partner.

Mehr Infos finden Sie unter: www.regionalmarke-eifel.de

Presse RME

News druckenRSS-Feed