zurück 
28.03.2020

Corona-Maßnahmen: Luxemburger Polizei führt über 1.100 Kontrollen durch - 200 Verwarnungen

Luxemburg (red/boß) Im Rahmen der Maßnahmen, die die Regierung zum Schutz der Bevölkerung und zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus Covid-19 beschlossen hat, führt die Polizei

weiterhin täglich Kontrollen durch.
So wurden diese Woche mehr als 1.100 Kontrollen bei Geschäften, Restaurants und an anderen öffentlichen Orten sowie im Verkehr und auf offener Straße durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt um die 200 gebührenpflichtige Verwarnungen beziehungsweise Protokolle erstellt.
Während die Maßnahmen allgemein gut befolgt werden, nehmen Ansammlungen von Menschengruppen in Fußgängerzonen, an Spielplätzen und in Industriezonen besonders nachts wieder zu.
In dem Kontext erinnert die Polizei erneut: "Wenn möglich, bleiben Sie zu Hause. In Ihrem eigenen Interesse und zum Schutz Ihrer Mitbürgerinnen und -bürger ist es wichtig, soziale Kontakte einzuschränken. Dazu gehören auch Menschenansammlungen, die im Rahmen von privaten Zusammenkünften stattfinden. Auch hier kann die Polizei einschreiten."
Auch in den nächsten Tagen wird die Polizei weiterhin Kontrollen durchführen.

News druckenRSS-Feed