zurück 
27.03.2020

Im Gespräch mit dem Leser: "Allen sei gedankt"

In Zeiten der Corona-Krise bekommen die Worte "Geduld" und "Danke" sowie der Respekt vor bestimmten Personengruppen wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten eine besondere Bedeutung.

Neben der aufopferungsvollen Ärzteschaft und dem Pflegepersonal möchten wir auch einmal den vielen Journalisten danken, die Tag und Nacht unterwegs sind, um über die verschiedensten Kanäle die Menschheit zu informieren. Denn nur so ist es gewährleistet, dass die Vorschriften, Hinweise und Einschränkungen an die Frau, den Mann und das Kind kommen.
Wegen der Vielzahl der Lesereinsendungen können wir natürlich nicht alle Tipps, Hilfsangebote und gutgemeinten Vorschläge veröffentlichen, zumal diese im Grunde genommen fast deckungsgleich mit den Empfehlungen der Politiker, Behörden und Experten sind.
Rund 95% der Bevölkerung sind ja nach einer Umfrage mit den Maßnahmen des Staates einverstanden.

Abstand halten und Hygieneregeln beachten, das sind wohl die wichtigsten Vorbeugemaßnahmen. Bleibt zu hoffen, dass die Krise auch bestimmte Verhaltensänderungen nachhaltig beeinflusst. Denn schon jetzt gibt es Erkenntnisse, die wir nicht aus den Augen verlieren dürfen.

Heinz-Günter Boßmann

News druckenRSS-Feed