zurück 
15.03.2020

Grenzkontrollen und Einreiseverbote an der deutsch-luxemburgischen Grenze

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wird Deutschland ab Montag 8 Uhr zu fünf Nachbarstaaten - darunter auch Luxemburg - vorübergehend die Ein- und Ausreise verstärkt kontrollieren. Zulässig ist der Grenzübertritt

nur noch mit einem gravierenden Reisegrund - beispielsweise für Berufspendler oder zur Aufrechterhaltung des Warenverkehrs. Belgien ist von dieser Maßnahme derzeit nicht betroffen.
Schon am Sonntagnachmittag waren auf der A64 Luxemburg - Trier auf deutscher Seite drei bis vier Kilometer Stau zu beobachten.

News druckenRSS-Feed