zurück 
30.03.2020

Aktualisiert: Umweltinitiative „Dufte Bienen“ - INPUT-Medien sucht die schönsten Wildblumen-, Naturwiesen und Blühstreifen - mit Fotogalerie

INPUT-Leser sorgen für eine bessere Umwelt. Nach den schockierenden Meldungen vom großen Insektensterben und dem Singvögelschwund startet die Nachrichtenagentur INPUT-Medien

in Zusammenarbeit mit der Regionalmarke EIFEL die Umweltinitiative „Dufte Bienen - Die schönste Wildblumenwiesen gesucht“.
Falls Sie im vergangenen Jahr schon einen Blühstreifen auf ihrem Gartengrundstück angelegt, als Kommune auf einem Gemeindegrundstück realisiert haben oder im Frühjahr in Angriff nehmen werden, senden Sie uns bitte Ihr Foto zu.
Die Bilder werden veröffentlicht. Über die attraktiven Preise entscheidet das Los.
Einsendungen bis zum 01.07.2020 mit vollständigem Namen und Adresse an input-presse@t-online.de 

Hintergrund:
Wildbienen sind für die Bestäubung unzähliger Kultur- und Nutzpflanzen unverzichtbar. Sie fliegen von Blüte zu Blüte und sorgen so für die Befruchtung. In Europa sind rund 150 verschiedene Nutzpflanzen und etwa 80% der Naturpflanzen von der Bestäubung durch Insekten abhängig.

Jeder von uns kann mit einer Wildblumen- oder Naturwiese seinen Teil dazu beitragen, dass es wieder mehr Lebensräume für die Insekten, Vögel und Kleinlebewesen in unseren privaten Gärten gibt. Das wäre ein Gegenprogramm gegen die mit Kiesel, Schotter und Steinen versiegelten Grundstücke und Monokulturen.

Ausgesetzte Preise:

- Sponsoring Nachrichtenagentur INPUT-Medien: 1 Wochenende Fr - So in einer FEWO für 2 Personen inmitten eines Naturgrundstücks mit Blühstreifen und Waldbestand

- Sponsoring Regionalmarke EIFEL: 5 Präsentkörbe im Wert von jeweils 50 Euro

- und viele Trostpreise

Schirmherr:

Rainer Nahrendorf - bekennender Eifeler, Naturfreund; Autor und ehemaliger Chefredakteur des Handelsblattes



Fotogalerie wird aufgebaut

          
Sonnenblume Amira    Dank für die vielen Leserspenden 
am zukünftigen 
INPUT-Blühstreifen


Teilnehmende Wildblumenwiesen: 

      
Foto Meier: Wildblumenwiesen der Familie Meier in Gondenbrett mit vier Insektenhotels und fünf Honigbienenvölkern


      
Fotos von Ralf Riske: Blumenwiese für die "Bienchen" in Ormont



Foto von Josef Mölter: Blumenwiese 2019 in Schwirzheim



Foto von Herbert Korres: Naturwiese zwischen Schönecken- Irsfelderhof und Seiwerath


 
    
Fotos von Jürgen Steffes: Wildblumenwiese des Biotops der Gemeinde Waxweiler, das von der Ortsgruppe des Eifelvereins gepflegt wird


       
Nachher...              vorher
Fotos von Hausmeister Manfred Müller: Wildblumenwiese im Berufsbildungszentrum Grevenbroich


    
Wildblumenwiese am Hang des Grundstücks von Marlene und Heinrich Schröder in Lünebach



Winterheide im Vorgarten von Lothar Gill in Birresborn



Blühstreifen an der Grundstücksmauer von Zita und Maria Koschnik aus Weinsfeld 


News druckenRSS-Feed