zurück 
08.12.2019

Drei Verletzte bei mehreren Verkehrsunfällen im Bereich B51 und B410 bei Prüm

Prüm (red/boß) Viel Arbeit am Samstag für die Prümer Polizei. In der Umgebung von Prüm ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle. Gegen 16.20 Uhr befährt eine 85-jährige PKW-Fahrerin die B 51 von Dausfeld

in Richtung A60. Höhe Ellwerath entschließt sie sich, trotz Überholverbot und durchgezogener Linie einen LKW zu überholen. Sie schätzt die Entfernung zum Gegenverkehr völlig falsch ein und es kommt zur Kollision. Hierbei werden die 85-jährige Unfallverursacherin und die 83-Jährige aus dem Fahrzeug des Gegenverkehrs verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die B 51 war in diesem Bereich bis ca. 20:45 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehren aus Prüm und Rommersheim, sowie der Rettungsdienst und die Polizei Prüm waren hier im Einsatz.
Die Länge der Vollsperrung resultierte auch aus einem Folgeunfall am Stauende.

Hier befuhr ein 62-jähriger PKW-Fahrer mit Anhänger die B 51 von der A60 in Richtung Unfallstelle. Er fuhr auf das Stauende des vorangegangenen Unfalls auf und entschied sich, sein Gespann über die durchgezogene Linie zu wenden und wieder zurückzufahren. Ein dahinter fahrender 23-Jähriger wollte trotz Überholverbot an dem langsam fahrenden Gespann vorbeifahren. Der 62-Jährige wendete das Fahrzeug und es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Der 23-Jährige wurde hierbei leicht verletzt.

Damit nicht genug: Auf der Umleitungsstrecke ereignete sich dann zeitgleich ein dritter Verkehrsunfall. Ein 26-Jähriger befuhr die L 11 von der Anschlussstelle Prüm in Richtung der B 410 bei Niederprüm. Er überfuhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die B 410 und kam gegenüber der Einmündung von der Fahrbahn ab und in einem Acker zum Stehen. Hier entstand Sachschaden am PKW.

Presse Polizei Prüm

(Weitere Fotos siehe www.pruem-aktuell.de )

News druckenRSS-Feed