zurück 
08.11.2019

Zu schnell an der Grenze unterwegs

Losheim/Herhahn/Kall (red/boß) Im Grenzgebiet zum Königreich Belgien fanden am gestrigen Donnerstag, 07.11.2019, gezielte Kontrollen hinsichtlich der Hauptunfallursache Geschwindigkeit statt.

An drei Messstellen - Losheim an der B265; Herhahn B266 und Kall Keldenicher Straße - fanden entsprechende Messungen statt. Insgesamt wurden 53 Verwarngelder und 22 Ordnungswidrigkeitenanzeigen erhoben beziehungsweise gefertigt.
Negativer Spitzenreiter an der Kontrollstelle Losheim war eine Messung mit vorwerfbaren 98 km/h bei erlaubten 50 km/h. Kontrollstelle Herhahn: Vorwerfbare 120 km/h in einer 70-er Zone. Kontrollstelle Kall: Vorwerfbare 95 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften mit erlaubten 50 km/h.

News druckenRSS-Feed