zurück 
09.09.2019

Boa Constrictor in Boppard entdeckt und eingefangen

Boppard/Polch (red/boß) Ein Mitarbeiter der SV Boppard sichtete am Sonntag gegen 16:00 Uhr eine ungewöhnliche Schlange in Bopparder Mühltal in Höhe Kyffhäuser Weg. Ein Polizist wurde angesprochen

und dieser übersandte die Fotos der Polizei Boppard.
Da es offensichtlich keine einheimische Schlange war, wurden die Bilder in Kooperation mit dem Tierheim Koblenz einem Schlangenkundler übersandt. Dieser erkannte eine weibliche BOA Constrictor, eine Würgeschlange, deren Bisse sehr schmerzhaft sind.
Zufällig war ein schlangenbesitzender Kollege von der Polizei Koblenz mit dem Zug in Richtung Boppard unterwegs. Dieser erklärte sich bereit, mit der Feuerwehr Boppard, dem Mitteiler und zwei Beamten auf die Suche nach dem Tier zu gehen.
Um 18.25 Uhr konnte die BOA schließlich durch den schlangenkundigen Polizisten entdeckt und eingefangen werden. Da die Schlange nicht vom Tierheim Koblenz übernommen werden konnte, wurde diese durch die Streife nach Polch zu einer "Auffangstation" gebracht.
Die Stadt Boppard als Fundbehörde wurde über die Maßnahmen informiert.

News druckenRSS-Feed