zurück 
07.09.2019

Videobericht: Ein Toter und drei Verletzte bei tragischem Verkehrsunfall Nähe Welschbillig

Welschbillig/Schwarzkreuz (red/boß) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag gegen 14.15 Uhr auf der B 51 Trier - Bitburg zwischen den Ortschaften Windmühle und Schwarzkreuz.

Nach ersten Informationen waren dort zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.
Zwei Personenwagen befuhren die Bundesstraße in Fahrtrichtung Trier. Auf der dort zweispurigen Fahrbahn überholte ein Fahrzeug einen anderen Wagen. Vermutlich aufgrund der regennassen Fahrbahn kam der Überholende ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem Pkw. Auch das zuvor überholte Fahrzeug schleuderte in den Straßengraben.
In einem Pkw wurden zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Durch den frontalen Zusammenstoß, wurden der 38-jährige Fahrer des überholenden BMW in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden.Mit schwersten Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus verbracht. Hier verstarb er kurze Zeit später.
Der Fahrer eines ihm nachfolgenden BMW erlitt einem schweren Schock und musste ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. Da der Unfallhergang unklar ist, hat die Staatsanwaltschaft Trier einen Sachverständigen beauftragt, ein Gutachten zu erstellen.
Die B 51 war für längere Zeit in beiden Richtungen voll gesperrt. Im Einsatz waren Polizeikräfte aus Trier und Bitburg, die Feuerwehren aus Newel und Welschbillig, der Malteser Hilfsdienst Welschbillig, das DRK aus Ehrang, Echternacherbrück, Bitburg mit Notarzt, die Berufsfeuerwehr Trier mit Notarzt sowie der Rettungshubschrauber Christoph 10 aus Wittlich.

Agentur SIKO

      

News druckenRSS-Feed